Bericht zum Trial Alpenpokal in Peißenberg

Der Trialclub Muckham startet erfolgreich in die Trialsaison 2018

Erfolgreich startet der Trialclub Muckham in die Trialsaison 2018. Bei der Auftaktveranstaltung in Peißenberg als ersten Lauf um den Trial Alpenpokal erreichten Fritz Kellner aus Waging und Ferdinand Einmayer aus Bergen jeweils einen Klassensieg. Der Motorsportclub Peißenberg der bereits seit 39 Jahren traditionell die Trialsaison eröffnet, hatte mit 167 Startern und acht Sektionen die in drei Runden zu bewältigen waren eine hervorragende Veranstaltung organisiert. Gestartet wurde pünktlich um 11:00 Uhr in den Klassen 8 (Senioren), 7 (Bambini), 6 (Einsteiger) und Klasse 5 (Anfänger).

Ferdinand Einmayr (9 Jahre)vom Trialclub Muckham startete in der Klasse 6 Einsteiger und setzte sich bereits in der ersten Runde fehlerfrei an die Spitze. 

Auch in Runde zwei blieb er ohne Strafpunkte und ging als Führender in die dritte und letzte Runde. In dieser blieb er aber nicht fehlerfrei und kassierte zwei Strafpunkte musste also zweimal einen Fuß setzen. Diese zwei Punkte reichten aber dennoch zum Klassensieg bei 18 Startern in dieser Klasse.

Sein Vater Thilo Einmayr startete in der Klasse 5 (Anfänger) und erreichte in dieser Klasse bei 27 Startern einen hervorragenden vierten Platz.

 

Fritz Kellner startete in der Klasse 8 Senioren und beendete die erste Runde mit 6 Strafpunkten und setzte sich damit zunächst an die Spitze von 22 gestarteten Teilnehmern. Runde zwei verlief für Fritz Kellner nicht wunschgemäß, 11 Strafpunkte ließen die Aussicht auf einen Klassensieg schwinden. Eine hervorragende Runde drei mit nur 5 Strafpunkten reichte zum Schluss aber doch noch, sehr zur Freude seiner Clubkameraden, .zum Klassensieg.

Um 14:00 Uhr wurden die Klassen 2 (Experten), 3 (Spezialisten), 4 (Fortgeschrittene) gestartet. Hier trat Christian Kellner in der Klasse 3 an die mit 23 Startern ebenfalls gut besetzt war. In dieser Klasse treten viele Fahrer an die schon einige Jahre in dieser Leistungsklasse fahren und deshalb ist der 15. Platz ein beachtlicher Erfolg für Christian Kellner der vielen Motorradsportfans noch sehr gut aus der Zeit als erfolgreicher Fahrer in der Supersport-Weltmeisterschaft bekannt ist.